2017 - Gunzenhausen - Radtour im Altmühltal

Im letzten Sommer, also im Jahr 2016, kauften wir uns E-Bikes. Wir waren vom ersten Tag so begeistert, dass wir meiner Schwester und meinem Schwager in den höchsten Tönen davon vorschwärmten. Nachdem die Beiden eine Probefahrt gemacht hatten, dauerte es nur ein paar Tage, bis sie uns darüber informierten, das sie sich ebenfalls zwei ebenfalls E-Bikes zugelegt hätten.

Nach einigen Ausflügen in unserem heimatlichen Rheinhessen wurde ein Termin für Anfang Juni 2017 ausgemacht, an dem wir für eine Woche ins Altmühltal fahren wollten. Uns war sehr schnell klar, dass eine Radtour mit täglich vorgegebenen Routen nicht unser Ding war. Wir buchten deshalb in Gunzenhausen ein nettes Hotel und radelten, so wie es uns in den Sinn kam, im Altmühltal herum. Meine Schwager Michael war unser Scout. Er hatte die Karte und gab die Richtung an und wir folgten unserem Führer.

Ich verzichte dieses Mal auf eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Ziele, da die Fotos alle aus den ersten Urlaubtagen sind. Mitten im Urlaub gab leider meine Spiegelreflexkamera den Geist auf.

2017 06 02 Gunzenhausen 007 2017 06 02 Gunzenhausen 010 2017 06 02 Gunzenhausen 011
2017 06 02 Gunzenhausen 013 2017 06 02 Gunzenhausen 018 2017 06 02 Gunzenhausen 008
2017 06 02 Gunzenhausen 020 2017 06 02 Gunzenhausen 023 2017 06 02 Gunzenhausen 025
2017 06 02 Gunzenhausen 029 2017 06 02 Gunzenhausen 032 2017 06 02 Gunzenhausen 034
2017 06 02 Gunzenhausen 036 2017 06 02 Gunzenhausen 037 2017 06 02 Gunzenhausen 049
2017 06 02 Gunzenhausen 048 2017 06 02 Gunzenhausen 050 2017 06 02 Gunzenhausen 017
2017 06 02 Gunzenhausen 061 2017 06 02 Gunzenhausen 070 2017 06 02 Gunzenhausen 057

Im Bereich von Gunzenhausen gibt es besonders viele Störche. Deshalb gibt es auch einen „Storchenrundweg“ der durch mehrere Dörfer führt, die alle ein oder mehrere Storchennester haben.

2017 06 02 Gunzenhausen 052 2017 06 02 Gunzenhausen 053 2017 06 02 Gunzenhausen 058
2017 06 02 Gunzenhausen 065 2017 06 02 Gunzenhausen 067

2017 06 02 Gunzenhausen 062

2017 - Hotel Riu Touareg - Kapverden

2017 04 17 Hotel Tuareg Kapverden 061

Nachdem es uns im letzten Jahr so gut auf Boa Vista gefallen hat, haben wir uns entschlossen, noch einmal hin zu fahren. Da wir das Hotel RIU Karamboa im letzten Jahr bereits kenngelernt hatten, war es für uns klar, dieses Mal muß es das Hotel RIU Touareg sein.

Das Hotel RIU Touareg liegt im Süden der Insel, an einem langen weißen Sandstrand. Um das Hotel ist rein gar nichts. Wer also abends flanieren will oder tagsüber shoppen, der ist hier völlig falsch.

Innerhalb der Anlage ist, wie bei einem 5-Sterne Hotel zu erwarten, ein Paradies. Alles blüht und grünt. Die Gärtner sind den ganzen Tag in der Anlage unterwegs.

 2017 04 17 Touareg 269  2017 04 17 Touareg 270  2017 04 17 Touareg 271
 2017 04 17 Touareg 272  2017 04 17 Touareg 273  2017 04 17 Touareg 275
 2017 04 17 Touareg 277  2017 04 17 Touareg 279  2017 04 17 Touareg 246
 2017 04 17 Touareg 245  2017 04 17 Touareg 036  2017 04 17 Touareg 223
 2017 04 17 Touareg 207  2017 04 17 Touareg 213  2017 04 17 Touareg 215
 2017 04 17 Touareg 218  2017 04 17 Touareg 219  2017 04 17 Touareg 221
 2017 04 17 Touareg 250  2017 04 17 Touareg 292  2017 04 17 Touareg 212

Das Hotel besteht aus 881 klimatisierten Zimmern. Zur Zeit als wir da waren, gab es neben dem Hauptrestaurant 4 weitere Themenrestaurants (italienisch, kapverdisch, asiatisch und ein Grillrestaurant).

Es gibt im Hotel einen separaten „Adults only“-Bereich, der ein weiteres Restaurant und einen separaten Pool enthält, der aber nur für Gäste die dieses Zusatzpacket gebucht haben, zugänglich ist.

2017 04 17 Touareg 229 2017 04 17 Touareg 228 2017 04 17 Touareg 019
 2017 04 17 Touareg 293  2017 04 17 Touareg 206  2017 04 17 Touareg 209
 2017 04 17 Touareg 210  2017 04 17 Touareg 211  2017 04 17 Touareg 203

Es gibt mehrere Pools, die überall mit genügend Liegen und Schirmen ausgestattet sind. Der Strand ist feinsandig und kilometerlang. Auch hier gibt es genügend Schirme und Liegen, sodass ein reservieren der Liegen, theoretisch unnötig ist.

 2017 04 17 Touareg 039  2017 04 17 Touareg 043  2017 04 17 Touareg 045
 2017 04 17 Touareg 233  2017 04 17 Touareg 238  2017 04 17 Touareg 239
 2017 04 17 Touareg 240  2017 04 17 Touareg 241  2017 04 17 Touareg 242
 2017 04 17 Touareg 247  2017 04 17 Touareg 249  2017 04 17 Touareg 297
 2017 04 17 Touareg 313  2017 04 17 Touareg 053  2017 04 17 Touareg 320
 2017 04 17 Touareg 321  2017 04 17 Touareg 325  2017 04 17 Touareg 065

Für unsere zwei Wochen Urlaub hatten wir drei Tagesausflüge bereits aus Deutschland gebucht. Wie bereits im letzten Jahr buchten wir auch dieses Mal die Ausflüge bei CaboKai-Tours, einem kleinen Tourismusunternehmen auf den Kapverden, das einer Deutschen gehört.

Unser erster Ausflug war eine Quadtour in den Süden der Insel. Es macht einen herrlichen Spaß mit diesen Quads über Stock und Stein zu fahren. Wir fuhren durch verschiedene Orte und an angelegene Strände. Aber der geilste Teil der Strecke führte direkt durch die Dünen im inneren der Insel.

2017 04 17 Touareg 083 2017 04 17 Touareg 084 2017 04 17 Touareg 085
2017 04 17 Touareg 086 2017 04 17 Touareg 088 2017 04 17 Touareg 089
2017 04 17 Touareg 090 2017 04 17 Touareg 091 2017 04 17 Touareg 093
2017 04 17 Touareg 094 2017 04 17 Touareg 098 2017 04 17 Touareg 099
2017 04 17 Touareg 103 2017 04 17 Touareg 106 2017 04 17 Touareg 111
2017 04 17 Touareg 112 2017 04 17 Touareg 114 2017 04 17 Touareg 115
2017 04 17 Touareg 129 2017 04 17 Touareg 127 2017 04 17 Touareg 132
2017 04 17 Touareg 148 2017 04 17 Touareg 120 2017 04 17 Touareg 142

Unser zweiter Tagesausflug war das „Walewachting“ auf dem offenen Meer. In diesem Jahr waren besonders viele Blauwale mit ihren Jungen in den Gewässern um die Kapverdischen Inseln. Wir hatten Glück das eine Walmutter mit ihrem „Baby“ gut eine Stunde lang, eine herrliche Vorführung bot.

2017 04 17 Touareg 150 2017 04 17 Touareg 152 2017 04 17 Touareg 153
 2017 04 17 Touareg 156  2017 04 17 Touareg 157  2017 04 17 Touareg 158
 2017 04 17 Touareg 159  2017 04 17 Touareg 162  2017 04 17 Touareg 165
 2017 04 17 Touareg 168  2017 04 17 Touareg 169  2017 04 17 Touareg 171
 2017 04 17 Touareg 180  2017 04 17 Touareg 186  2017 04 17 Touareg 193

Der dritte Ausflug war eine Tour mit dem Pickup über die ganze Insel. Wir fuhren durch verschiedene Orte, aßen in einem kleinen urigen Lokal zu Mittag und wanderten zu einem alten Leuchtturm.

 2017 04 17 Touareg 352  2017 04 17 Touareg 353  2017 04 17 Touareg 355
 2017 04 17 Touareg 357  2017 04 17 Touareg 358  2017 04 17 Touareg 360
 2017 04 17 Touareg 363  2017 04 17 Touareg 364  2017 04 17 Touareg 365
 2017 04 17 Touareg 366  2017 04 17 Touareg 367  2017 04 17 Touareg 369
 2017 04 17 Touareg 372  2017 04 17 Touareg 373  2017 04 17 Touareg 374
 2017 04 17 Touareg 375  2017 04 17 Touareg 376  2017 04 17 Touareg 414
 2017 04 17 Touareg 417  2017 04 17 Touareg 418  2017 04 17 Touareg 419
 2017 04 17 Touareg 426  2017 04 17 Touareg 429  2017 04 17 Touareg 461

Der Abschluss der Tagestour war der Besuch eines abgelegenen Strandes an dem man schöne große Meerschnecken sammeln konnte. Auf einem Felsen am Meer sonnten sich Taschenkrebse.

2017 04 17 Touareg 434 2017 04 17 Touareg 435 2017 04 17 Touareg 437
2017 04 17 Touareg 439 2017 04 17 Touareg 443 2017 04 17 Touareg 448

Was natürlich zu einem Clubhotel gehört ist die Animation. Da wir regelmäßig in Clubhotels absteigen, muß ich sagen, ein Animationsprogramm wie im Touareg haben wir noch nie gesehen. So professionell, so abwechslungsreich und trotzdem so dezent. Wir waren einfach begeistert. In den zwei Wochen war jeden Abend ein anderes Programm auf der Bühne. Alles nur von den Animateuren gestemmt. Ich muß sagen: Hochachtung.

 2017 04 17 Touareg 274  2017 04 17 Touareg 028  2017 04 17 Touareg 012
 2017 04 17 Touareg 013  2017 04 17 Touareg 014  2017 04 17 Touareg 017
 2017 04 17 Touareg 025  2017 04 17 Touareg 030  2017 04 17 Touareg 032
 2017 04 17 Touareg 034  2017 04 17 Touareg 236  2017 04 17 Touareg 302

 2017 04 17 Hotel Touareg Kapverden 449

2017 04 17 Hotel Touareg Kapverden 099

 


 

2017 - Kreuzfahrt mit der AIDA-Luna in der Karibik

2017 11 18 AIDA 1200x900

Sonntag der 18.11.2017: Pünktlich um 08:00 Uhr fuhren wir mit dem Auto nach Kelsterbach zum Parkhaus. Der Transfer vom Parkhaus lief wie gewohnt problemlos ab. Am Flughafen angekommen, suchten wir uns zuerst ein Lokal zum Frühstücken. Das Käfer‘s erschien uns zuerst mit einem Preis von 13,95 für ein kleineres Frühstück sehr teuer. Aber schnell merkten wir, dass letztendlich die anderen Lokale, wenn man alles zusammenrechnete, auch nicht viel billiger waren.

Das Einchecken und der Flug waren ohne besonderen Vorkommnisse. Eine Besonderheit hatte der Flug für uns: Die komplette Maschine war nur mit Gästen der AIDA-Luna belegt und das Gepäck sollte automatisch von Frankfurt bis in die Kabine geleitet werden. Wir waren gespannt ob das klappt.

In La Romana in der Dominikanischen Republik wurden wir sofort von den AIDA-Guides in Empfang genommen und zum Bus begleitet. Das Boarding auf der AIDA lief genauso ab wie das Einchecken am Flughafen. Alles wurde noch einmal durchleuchtet.

Im Zimmer oder besser gesagt in der Kabine angekommen, waren wir erst einmal platt: Wir hatten uns die Kabine deutlich kleiner vorgestellt. Nun wurde uns auch der kleine Zusatz „für Behinderte geeignet“ in der Beschreibung klar. Wir hatten eine Kabine die 27 qm hatte.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 005

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 003

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 006

Auf unserem ersten Erkundungsgang waren wir begeistert wie die Kinder. Wir hatten uns alles viel kleiner und enger vorgestellt. Auch die Vorstellung das 2000 Gäste und 800 Mann Besatzung auf diesem Schiff untergebracht sind, versetzte uns in ungläubiges Staunen.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 007 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 009 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 010
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 011 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 008 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 013

 

19.11.2017 – Seetag

Unsere Kreuzfahrt begann mit einem Seetag. Bereits am Ankunftsabend startetet die AIDA-Luna von La Romana in der Dominikanischen Republik zu unserem ersten Ziel, Ocho Rios auf Jamaika.

Bereits kurz nach 8:00 Uhr morgens gingen wir zum Frühstück. Ich muß hier nun erwähnen, dass für mich das Frühstück die Hauptmahlzeit am Tag ist. Als wir eines der Speiserestaurants betraten, war ich glücklich. Es gab es alles, was ich zum Frühstück gerne esse. Es gab Wurst, ja sie haben richtig gehört, richtige deutsche Wurst: Leberwurst, Blutwurst, Schinken, Pasteten, Aufschnitt-Wurst, Käse und es gab Brot. Richtiges gutes deutsches dunkles Brot. Mit und ohne Körner. Einfach nur frisch gebackenes, lecker duftendes Brot. Natürlich gab es auch Eierspeisen in allen Variationen. Aber die sind für mich nicht so interessant.

Nach einem ausgiebigen Frühstück, gingen wir in unsere Kabine, holten die Badesachen und mussten die erste 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 018herbe Enttäuschung der Reise erleben. Fast alle Liegen auf dem Pool-Deck waren mit Handtüchern und sonstigen privaten Artikeln reserviert. Obwohl überall propagiert wurde, es sein verboten, die Liegen länger als 40 Minuten zu reservieren ohne sie zu benutzen, waren gefühlt 80 Prozent aller Liegen reserviert. Aber höchstens ein Viertel davon war mit Gästen belegt. Trotz allem fanden wir noch zwei nicht reservierte Liegen. Wir stellen sie auf einen noch freien Platz an Rande des Pool-Decks und stellten im Nachhinein fest, dass dieser Platz den ganzen Tag im Schatten lag. Für den Rest der Reise, haben wir an reinen Seetagen, jeden Morgen VOR dem Frühstück zwei Liegen, gut deutsch, reserviert.

Auf dem Pool-Deck wird an Seetagen auf einer Bühne den Gästen immer Unterhaltung geboten. Es gibt Rätselshows, es stellen sich Teile der Crew vor oder wie an diesem ersten Seetag, wurde ein riesiger Thunfisch und ein Schwertfisch vor den Badegästen von einem der Köche live zubereitet. Anschließend konnte sich jeder der Gäste, eine Portion Fisch auf einem leckeren karibischen Salat abholen.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 020 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 021

 

 

 20.11.2017 – Ocho Rios – Jamaika

Unser erster Ausflug auf dieser Reise, war die Gedenkstätte von Bob Marley. Früh morgens um 8:30 war im Theater der AIDA, allgemeines Treffen aller Ausflügler. Hier wurden die Teilnehmer registriert und in Gruppen von Bord gebracht, um mit einem Bus zu den gewählten Ausflugszielen zu fahren.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 022 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 024 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 025

Es muß hier erwähnt werden, es hatte an diesem Tag bereits vor dem Frühstück kräftig geregnet. Der „landestypische Bus“ wartete bereits auf uns. Hierbei handelte es sich um einen Bus undefinierbaren Alters in einem kläglichen Zustand. Die Sitze oder besser gesagt, was als Sitze benutzt wurde, waren Rohrgestelle, über die ein undefinierbares Gewebe gespannt war. Der Bus roch, durch die Feuchtigkeit des vorher gegangenen Regens, total muffig und feucht. Alle Scheiben waren angelaufen. Zu Glück war die Frontscheibe des Busfahrers wie durch Zauberhand frei. Meine Frau und ich hatten eine Sitzbank direkt hinter der Hinterachse. Während der Fahrt entdecke meine Frau, dass sie durch ein Loch, von der Größe eines Bierdeckels, direkt auf die Straße sehen konnte.

Über holprige Straßen, die in Deutschland noch nicht mal die Bezeichnung „befestigter Feldweg“ erhalten würde, gelangten wir nach drei stündiger Fahrt zu dem Dorf Nine-Miles, indem Bob Marley geboren wurde und aufgewachsen ist.  Als echte Reggae-Fans war es für uns selbstverständlich, diesen Ort zu besuchen. Das Anwesen oder besser gesagt das Haus mit kleinem Garten war liebevoll hergerichtet. Ein Führer führte uns überall herum und erzählte alles wissenswerte über das Leben der Reggae-Ikone.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 030 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 031 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 032
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 037 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 038 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 041
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 042 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 043 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 051

 

Am Ende der Besichtigung gab es die Möglichkeit, ganz offiziell eine „Tüte“ zu kaufen. Auf einem kleinen Tisch lagen bereits fix und fertig gerollte Tüten, die zum Preis von zehn Dollars über die Theke gingen.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 046 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 047

Abgesehen vom Bus, war der Tag zwar anstrengend, aber sehr schön und super interessant.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 049

 

22.11.2017 – Cozumel – Mexiko

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 120Schon als Kind habe ich immer von den Maya-Stätten geträumt. Nun war es soweit. Frühmorgens um 6:30 Uhr begann der Ausflug nach Chichen-Itza. Wir wurden mit einem Boot ans Festland gebracht und stiegen dort in einen klimatisierten Bus. Nach drei Stunden Fahrzeit erreichten wir die Tempelanlage. Der gesamte Komplex ist gepflegt und nach amerikanischem Muster, sehr kommerziell, aufgebaut. Wie überall auf der Welt gab es auch hier eine Vielzahl von Händlern, die alle Unikate anboten, die aber an jedem Stand zu finden waren.

Was uns auffiel war der hohe Anteil an US-Amerikanern. Mit einem Guide besichtigten wir die komplette Anlage. Die berühmte Tempel-Pyramide „El Castillo“ mit ihren 365 Stufen ist seit einigen Jahren nicht mehr begehbar.

Durch die touristische Entwicklung von Yucatan ist Chichen-Itza zu einer der meist besuchten archäologischen Stätten Mexikos geworden. Von der UNESCO wurde Chichen-Itza 1988 zum Weltkulturerbe erklärt.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 078  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 083  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 087
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 103  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 104  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 110

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 128

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 112 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 116 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 117
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 142 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 124 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 130

In der Mittagszeit besuchten wir ein Ausflugslokal, in dem einige Einheimische sich in „originalen“ Indianerkostümen zusammen mit den Touristen fotografieren ließen.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 156  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 157  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 158

Auf der Heimfahrt zur AIDA mit dem Tenderboot habe ich diese doch recht netten Fotos vom Sonnenuntergang schießen können.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 163

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 161

 

23.11.2017 – Belize City – Belize

Und heute gleich noch einmal Mayakultur. In Belize, dem früheren Britisch-Honduras, gibt es auch einige Mayastätten zu besichtigen. Wir hatten uns für Altun-Ha entschieden. Im Gegensatz zu Chichen-Itza, war es hier schön ruhig, aber trotzdem war alles sehr gepflegt. Altun-Ha ist eine Ruinenstadt der Maya. Es wird vermutet, dass der Name Altun-Ha so viel wie „Wasser, das aus dem Felsen kommt“ bedeutet. Der höchste Tempel ist 16 Meter hoch.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 178 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 182 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 186
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 186  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 188 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 190
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 191 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 195 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 197
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 201 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 203 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 207
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 217 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 211 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 222

Nachdem wir die Ruinenstadt Altun-Ha besichtigt hatten ging es weiter zu einem kleinen Restaurant direkt an einem Fluss. Von dort fuhren Motorboote den Fluss abwärts. Links und rechts des Flusses war überwiegend Regenwald, in dem Flusskrokodile lebten. In den Bäumen gab es hin und wieder Leguane zu sehen. Leider hatten wir Pech und sahen keinen einzigen Manati. Aber Okay, das ist halt der Unterschied zwischen Zoo und Wildnis.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 224  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 225 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 226
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 229 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 231 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 232
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 234 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 252 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 236
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 243 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 247 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 257
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 263 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 265 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 267

 

25.11.2017 – George Town – Grand Cayman

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 299Eine der größten Attraktionen von Grand Cayman sind die Stachelrochen. Mit einem Boot muß man auf eine Sandbank im Meer fahren. Dort werden die Stachelrochen mit Tintenfischstücken angefüttert. Majestätisch, so als würden sie unter Wasser fliegen erscheinen die Stachelrochen und lassen sich ganz zutraulich von den Touristen füttern. Angst kennen die Tiere überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Ich hatte eine kleine Nikon-Kamera in einem „Unterwasserbeutel“, um die Tiere zu fotografieren. Die Rochen dachten ich hätte Futter und waren wie verrückt an meiner Kamera um etwas zum fressen zu bekommen. Als sie aber merkten, das bei mir nichts zu holen ist, haben sie mich ignoriert. Die Fotos sind leider qualitativ nicht besonders gut, da in diesem Unterwasserbeutel der Kunststoff zu erheblichen Qualitätsverlusten geführt hat.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 290 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 291 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 292
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 293  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 295  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 296
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 301  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 303  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 305
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 307 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 308 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 297

Nach der Rochenfütterung fuhren wir noch zum Schnorcheln zu einem Korallenriff. Es war atemberaubend zu sehen, wie sich die bunten Pflanzen in diesem Riff, wie zu einer lautlosen Melodie, bewegten. Zwischen den Korallenbänken schwebten Fischschwärme schwerelos im Meer. Durch unsere neuen Schnorchelmasken, die wir noch vor dem Urlaub gekauft hatten, hatten wir das Gefühl ebenfalls schwerelos im Meer zu Schweben. Alle Fotos, die ich in diesem Riff gemacht hatte, waren so grottenschlecht, dass ich alle gelöscht habe.

 

26.11.2017 – Montego Bay – Jamaika

Für Montego Bay hatte wir aus Deutschland schon einen Ausflug gebucht, der aber leider aus Mangel an Teilnehmern, nicht stattfand. Ärgerlich war, dass wir bei dieser Kreuzfahrt insgesamt drei im Voraus gebuchte Ausflüge, aus Mangel an Beteiligung nicht machen konnten. Aber wie dem auch sei, es war nun mal so. Wir haben das Beste daraus gemacht und hatten uns entschlossen, Montego Bay auf eigene Faust zu erkunden.

In der Nacht hatte es kräftig geregnet und so war auch noch alles nass und glitschig. Wir nahmen uns ein Taxi bis zum Stadtzentrum. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass es überall bestialisch nach faulem Müll und Abfällen stank. Die Bürgersteige und Straßen waren vom aufgeweichten Dreck glitschig. Die Stadt selbst hat eigentlich nicht sehr viel zu bieten.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 321 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 325 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 319
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 328 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 329 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 323
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 334 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 335 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 338
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 341 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 336 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 337

 

Per Zufall fanden wir eine Methodistenkirche. Im Hauptraum der Kirche war es zwar überall nass, da das Dach undicht war. Aber die Kirche selbst war sehr schön. Auf der Empore standen direkt neben der Orgel 10-12 Steeldrums. Ich könnte mir sehr gut vorstellen wie toll es sein muß, wenn bei einem Gottesdienst die Orgel zusammen mit den Steeldrums spielt.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 330  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 331  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 333

 

Nach ca. 1-2 Stunden hatten wir, im wahrsten Sinn des Wortes, die Nase voll und fuhren mit einem Taxi wieder ganz schnell auf unser schönes sauberes Schiff zurück, um den Rest des Tages auf dem Pooldeck in der Sonne zu verbringen.

 

27.11.2017 – Seetag

Wir hatten auf dieser Reise immer wieder Seetage, die ich im Einzelnen nicht extra beschrieben habe. Exemplarisch für die Reise habe ich nur den 19.11.2017 als ersten Seetag (für uns ein neues Erlebnis) und diesen Tag in meinen Reisebericht aufgenommen. Die Seetage waren für uns wie ein Tag im Freibad, mit nur etwas mehr Kontakt zu den Nachbarliegen.

 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 346  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 347  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 348
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 351  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 354  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 353
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 357  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 362  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 364
 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 366  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 371  2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 374

 

Es gab immer was zu schauen oder etwas zu machen. Das Animationsteam gab sich wirklich die allergrößte Mühe. Deshalb möchte ich auch noch einmal ein ganz dickes Lob an das Animationsteam der Luna aussprechen. Es ist natürlich klar, dass Urlauber die am liebsten an einem einsamen Strand Urlaub machen, hier nicht so ganz auf ihre Kosten kommen. Aber wenn ich einen Cluburlaub buche, ganz gleich ob im Hotel oder auf einem Schiff, dann will ich genau das haben. Dann will ich Unterhaltung, ich will Leben um mich rum und ich will auf keinen Fall irgendwo in der Ecke sitzen.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 359 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 365 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 358
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 361 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 348 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 363

 

Am Abend dieses Tages hatten wir uns zur „Tour de Gourmet“ angemeldet, die extra bezahlt werden musste. Auch das sollte hier einmal erwähnt werden. Es gibt auf dem Schiff drei Restaurants, die nicht im All-Inclusive-Packet enthalten sind. Wir waren der Meinung, die drei Buffett-Restaurants sind so spitzenmässig, da braucht man nicht noch extra in ein kostenpflichtiges Restaurant zu gehen. 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 383Aber durch diese „Tour de Gourmet“ wurden wir eines Besseren belehrt. Es geht noch besser. Aber wieder zurück zu unserer Tour de Gourmet. Alle Teilnehmer, es waren 9 an der Zahl, trafen sich um 18:00 Uhr in der Vinothek der Luna. Dort wurde zur Begrüßung ein Glas Champagner gereicht und alle Teilnehmer stellten sich vor. Danach ging es zur Vorspeise in die Sushi-Bar der Luna. Sushi ist nur bedingt meine Welt, aber ich gebe zu, es war gut. Vor der Sushi-Bar ging es ins Buffalo Steakhaus. Hier gab es als kleinen Gruß aus der Küche kleine noch warme Brötchen. Zu den Brötchen gab es in kleinen Schälchen Butter, Olivenöl und Lava-Salz aus Hawaii. Klingt jetzt erst mal unspektakulär. Aber dieses Lava-Salz, wir kannten es noch nicht, hat einfach einen so tollen Geschmack, dass wir uns noch eine Portion nachbestellt hatten. Die eigentliche Vorspeise war ein superzartes kleines Steak mit kleinen Beilagen. Zum Essen gab es einen chilenischen kräftigen Rotwein, der prima zum Essen harmonierte. Dermaßen eingestimmt, zogen wir weiter zum Gourmet-Restaurant Rossini. Dort gab es ebenfalls noch einmal ein Steak. Dieses Mal aber größer, es war ja schließlich die Hauptspeise, aber genau so gut und genauso zart wie im Steakhouse. Die Nachspeise und auch der begleitende Rotwein waren auch sehr lecker, ich muß aber gestehen, ich weiß nicht mehr was es war.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 490 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 492 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 493

 

28.11.2017 – Samana – Dominikanische Republik

Da wir schon ein paar Mal in der Dominikanischen Republik waren (siehe Beschreibungen der vergangenen Jahre) und die angebotenen Ausflugsziele bereits alle schon kannten, entschlossen wir uns, noch einmal einen Schnorchel-Ausflug mit einem Katamaran zu machen. Als Ziel gab es eine Stelle direkt vor der Insel Cayo Levantado, der angeblichen Bacardi Insel, an der ein Schiffswrack unter Wasser liegt. Auch hier waren wir restlos begeistert von unseren neuen Schnorchelmasken. Das Schiffswrack liegt, nach meiner Schätzung zwei bis vier Meter unter der Wasseroberfläche. Es gab auch hier große Schwärme von schwarz/gelb gestreiften Fischen, die ohne Angst um uns herumschwammen. Fast alle Fotos, die ich gemacht hatte, waren genau so gut, wie die vom Korallenriff vor ein paar Tagen. Ich habe alle gelöscht und mir geschworen, zum nächsten Urlaub am Meer kaufe ich mir eine GoPro.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 424 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 396 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 399
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 405 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 412 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 406
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 418 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 407 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 422

 

29.11.20117 – Basseterre – St. Kitts

Basseterre haben wir auch auf eigene Faust erkundet. Die Hafenstadt ist recht überschaubar, sodass es für uns kein Problem war alle interessanten Punkte der Stadt zu Fuß zu erreichen. Von jedem Punkt der Stadt aus konnte man die AIDA sehen, da sie deutlich höher war, als alle anderen Gebäude der Stadt.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 429 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 430 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 436
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 434 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 432 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 438
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 440 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 442 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 443
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 452 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 474 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 464

 

30.11.2017 – St. John’s – Antigua

Der letzte Landgang auf dieser Reise war Antigua. Die Hafenstadt St. John’s ist hübsch und sehr sauber. Was uns besonders gefallen hat, war die Weihnachtsdekoration überall. Es ist schon irgendwie lustig zwischen Palmen und Strand, bei 30 Grad, Santa Claus mit seinem Schlitten oder die Weihnachtskrippe zu sehen.

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 502 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 504 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 506
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 507 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 517 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 520
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 513 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 514 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 508

 

Nur eine kurze Taxifahrt von der Stadt entfernt war dieser schöne Strand, an dem wir einige Zeit verbracht hatten.   

2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 523 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 525 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 526
2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 528 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 531 2017 11 18 AIDA Kreuzfahrt Karibik 527

 

 2017 11 18 AIDA 1200x900 425

 

©2017 Familie Beaury aus Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search