Barbecue-Keulen

IMG 1647

Zutaten

  • 2 Hähnchenkeulen
  • 100ml BBQ-Sauce fertig
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 500gr Kartoffeln
  • 1 EL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Öl

Zubereitung

  • Keulen abspülen und trockenwischen
  • BBQ-Sauce mit dem Honig, Salz und Pfeffer mischen
  • Hähnchenkeulen mit der Sauce kräftig einpinseln
  • Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden
  • Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden
  • Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden
  • Kartoffeln, Zucchini, Zwiebeln und Öl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • die Mischung mit den Keulen aufs Backblech oder in eine flache Auflaufform legen
  • Alles im Ofen ca. 1 Stunde bei 160 Grad garen

Bunter Gemüseauflauf mit Hähnchen-/Putenschnitzel

Altes Buch

Zutaten

  • 350gr. Karotten
  • 350gr. Grüner Spargel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kleine Zwiebel oder 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Puten-/ oder Hähnchenschnitzel
  • 4-6 Champignons
  • 250ml Milch
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • ev. getrocknete Kräuter
  • 50gr. Parmesan

Zubereitung

  • Karotten schälen und in Würfel schneiden
  • Spargel schälen und in 3-4cm. Stücke schneiden
  • Zwiebeln/Frühlingszwiebeln schneiden
  • Lauch putzen und in Scheiben schneiden
  • Die Puten/Hähnchenschnitzel flach klopfen
  • Das Fleisch in zwei Auflaufform legen
  • Das Fleisch pfeffern und salzen
  • Die Karotten und die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl 2-3 Minuten anbraten
  • Den grünen Spargel zu den Karotten in die Pfanne geben und weitere 2-3 Minuten mitbraten
  • Die Champignons hinzugeben und kurz mitbraten
  • Alles über die Fleischstücke in die Auflaufformen geben
  • Die Eier mit der Milch und den Gewürzen zu einer Eiermilch verquirlen
  • Die Eiermilch über das gebratene Gemüse in den Auflaufformen gießen
  • Im Backofen bei Umluft 170 Grad 30 Minuten stocken lassen.
  • Den Parmesan darüber reiben weitere 5 Minuten überbacken und servieren

Coq au vin mit Kartoffeln

Altes Buch

Zutaten

  • 1 großes Brathähnchen (1200g)
  • 100g geräucherter durchwachsener Speck
  • 400g Zwiebeln
  • 300g Champignons
  • 50g Staudensellerie
  • 50g Möhren
  • 500g Kartoffeln
  • 1-2 Esslöffel Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Esslöffel Öl
  • 0,7 Liter trockener Rotwein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 Thymianzweige
  • etwas Zucker

Zubereitung

  • Das Hähnchen säubern, abspülen und trocken tupfen
  • In vier Stücke teilen, besser noch in kleinere Stücke teilen
  • Die Hähnchenteile salzen, pfeffern und in Mehl wenden
  • Den Speck würfeln
  • Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden
  • Champignons putzen
  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke (4cm) schneiden
  • Die Hähnchenteile in einem Schmortopf im heißen Öl braun anbraten
  • Speck und Zwiebeln zugeben und kurz mit braten
  • Alles mit der Schaumkelle aus dem Topf nehmen
  • Rotwein in den Topf geben und auf die Hälfte einkochen lassen
  • Hähnchenteile, Champignons, Zwiebeln, Speck, zerdrückten Knoblauch, Lorbeer und Thymian zugeben
  • Alles bei mittlerer Hitze etwa 50 Minuten zugedeckt schmoren
  • Nach 30 Minuten die Kartoffeln zugebenLorbeer und Thymianzweig entfernen
  • Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken

Ente gebraten

Entenbraten 02 

Zutaten

  • 1800-2000 gr. Ente
  • 1 Apfel
  • 1 große Zwiebel
  • Majoran
  • Salz und Pfeffer
  • Schnur zum Binden

Zubereitung

  • die Ente außen und innen waschen
  • Hals, Hautreste und Fett abschneiden und aufheben für z.B. eine Jus
  • Ente innen und außen kräftig salzen und pfeffern
  • Apfel und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden
  • Apfel und Zwiebel mit Salz, Pfeffer und Majoran mischen
  • die Füllung in den Körper der Ente geben
  • die Ente zubinden
  • 1/2 L Wasser zugeben
  • Bei 160 Grad 1/2 Stunde mit der Brust nach unten braten
  • dann wenden und eine weitere Stunde braten

 

  • Soll die Ente erst am nächsten Tag gegessen werden:
    • Die gebratene Ente etwas abkühlen lassen
    • Die Ente auf der Brust und auf der Wirbelsäule der Länge nach aufschneiden
    • nun das Fleisch vorsichtig in einem Stück von der Karkasse ablösen
    • Am nächsten Tag das abgelöste Fleisch in eine Auflaufform legen
    • bei 160 Grad 10 Minuten bei Ober- und Unterhitze erwärmen
    • 3 Minuten unter dem Backofengrill eine schöne krosse Kruste erzeugen
    • Mit einem Geflügeljus servieren
    Entenbraten 01

Enten-/Gänsekeulen gebraten

Gaensekeule

Zutaten

  • 2 Gänse- oder Entenkeulen
  • 1/2 Bund Suppengrün
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Wacholderbeeren
  • 2 Liter kochendes Wasser

Zubereitung

  • Die Gänse/Entenkeulen in der Pfanne kräftig anbraten
  • Das Suppengemüse putzen und klein würfeln
  • Ein Topf mit ca. 2 Litern Wasser füllen und zum Kochen bringen
  • Salz, Suppengrün, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren in das kochende Wasser geben
  • Die angebratenen Keulen hinzugeben und alles 60 Minuten köcheln lassen
  • Die Keulen aus der Brühe nehmen und in einer Auflaufform in den Backofen stellen.
  • Die Keulen bei 160 Grad 30 Minuten kross braten
  • In der Zwischenzeit die Brühe durch ein feines Sieb gießen
  • Die Brühe auf ein Drittel einkochen lassen
  • Die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren aus dem Gemüse sammeln
  • Das Gemüse mit dem Schneidstab fein pürieren
  • Das Gemüse, je nach gewünschtem Grad der Saucendicke, zur Hälfte oder zu Zweidritteln in die reduzierte Sauce rühren
  • Mit Pfeffer und Salz abschmecken
  • Als Beilage passen hierzu wunderbar Kartoffelknödel, Gnocchis oder Spätzle und Rotkraut oder ein Blattsalat

©2017 Familie Beaury aus Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search