2005 - Calabria Garden Ressort - Italien

2005 Calabrien 

Im September des Jahres 2005 sind wir in das damals völlig neue Calabria Garden Ressort in Italien geflogen. Dieses All-Inclusive Clubhotel mit 580 Zimmern, war erst im Mai dieses Jahres für Gäste eröffnet worden. Alles war neu und wirklich super gut.
Das Hotel besteht aus mehreren großen Wohnhäusern, in denen die einzelnen Zimmer liegen. Die Poolanlage ist sehr groß und recht schön angelegt. Das Essen und die abendlichen Veranstaltungen waren abwechslungsreich und sehr gut.
Das Hotel liegt abseits, nur durch einen Pinienwald vom Strand getrennt. Zum nächsten Ort (Pizzo) sind es 10 Kilometer. Ohne Auto sitzt man in diesem Hotel fest, was aber für uns kein Problem war, da wir die abendliche Animation genossen haben und auf einen Stadtbummel eigentlich auch gar keine Lust hatten.
Für drei Tage hatten wir uns einen Leihwagen gemietet und sind damit in der Umgebung kreuz und quer herum gefahren. Da es aber nicht sonderlich viel zu besichtigen gibt, sind drei Tage mit einem Leihwagen schon fast zu lange.

Das Hotel liegt, getrennt durch einen Pinienwald der ca. 150 Meter breit ist, direkt an einem langen Sandstrand. Da ausser diesem Hotel, sonst nichts in der Nähe ist, wird der Strand quasi nur von den Hotelgästen benutzt. Am Strand sind Liegen und Schirme in ausreichender Zahl vorhanden. 

 2005 12 Calabrien 002  2005 12 Calabrien 005  2005 12 Calabrien 008
 2005 12 Calabrien 006  2005 12 Calabrien 055  2005 12 Calabrien 056
 2005 12 Calabrien 060  2005 12 Calabrien 061  2005 12 Calabrien 060

Ca. 10 Kilometer entfernt ist der Ort Pizzo. Da es keinerlei Busverbindungen gibt, ist man auf einen Leihwagen angewiesen, wenn man das Hotel verlassen will. 

 2005 12 Calabrien 009  2005 12 Calabrien 011  2005 12 Calabrien 010
 2005 12 Calabrien 013  2005 12 Calabrien 015  2005 12 Calabrien 016
 2005 12 Calabrien 019  2005 12 Calabrien 021  2005 12 Calabrien 022
 2005 12 Calabrien 023  2005 12 Calabrien 024  2005 12 Calabrien 028

Wir hatten für drei Tage einen Leihwagen, mit dem wir kreuz und quer in Calabrien herum fuhren. Da es aber nicht sonderlich viel zu besichtigen gibt, waren drei Tage eigentlich viel zu lange.  

 2005 12 Calabrien 030  2005 12 Calabrien 033  2005 12 Calabrien 036
 2005 12 Calabrien 035  2005 12 Calabrien 038  2005 12 Calabrien 041
 2005 12 Calabrien 042  2005 12 Calabrien 044  2005 12 Calabrien 048
 2005 12 Calabrien 075  2005 12 Calabrien 076  2005 12 Calabrien 077


 

2005 - Nordthailand-Rundreise

Mitte April des Jahres 2005 sind wir von Frankfurt nach Bangkok geflogen. Nach zwei Tagen im Hotel Amari Atrium sind wir in zehn Tagen bis zum Goldenen Dreieck im Norden von Thailand gefahren.
Den anschließenden zehntägigen Badeurlaubverbrachten wir in Hua-Hin im Hotel Hyat Regency.

Die ersten Tage in Bangkok

Nach einem zwölfstündigen Flug von Frankfurt nach Bangkok und einem zweistündigen Transfer vom Flughafen bis zu unserem Hotel, kamen wir am Vormittag im Amari-Atrium Hotel an.
Das Amari-Atrium liegt mitten in der Stadt unweit einer U-Bahnstation.  

2005 06 Thailand 009 2005 06 Thailand 012 2005 06 Thailand 013
2005 06 Thailand 028 2005 06 Thailand 030 2005 06 Thailand 032
2005 06 Thailand 033 2005 06 Thailand 034  
Was uns zuerst einmal auffiel, war der Minitempel direkt an der Auffahrt unseres Hotels. Während der Rundreise haben wir dann festgestellt, daß private Tempel in Thailand gang und gäbe sind. Jeder Thai hat vor seinem Haus oder Laden einen eigenen Tempel in dem jeden Tag einige Speisen für die Götter dargebracht werden.   2005 06 Thailand 007 cr

Am nächsten Tag nahmen wir an einer Stadtrundfahrt teil, die uns zu einigen, von unwahrscheinlich vielen, interessanten Punkten der Stadt brachte.
Das erste Ziel war der Wat Traimit (Tempel des goldenen Buddha) in mitten der Stadt.  

2005 06 Thailand 014 2005 06 Thailand 015 2005 06 Thailand 016
2005 06 Thailand 017 2005 06 Thailand 018 2005 06 Thailand 019
2005 06 Thailand 030 2005 06 Thailand 035 2005 06 Thailand 027

Der nächste Besichtigungspunkt war der Wat Phra Keo und der direkt anschließende Königspalast. Auf einem riesigen Areal inmitten der Stadt sieht man schon von weitem die goldenen Stupas des Tempels.

Es ist einfach überwähltigend, durch diese über und über mit Gold verzierten Gebäude zu laufen. Herrliche Fliesenmosaike, liebevoll geschnittene Büsche und Pflanzen, sowie fremdartige Figuren wechseln sich ab.  

2005 06 Thailand 037 2005 06 Thailand 038 2005 06 Thailand 039
2005 06 Thailand 041 2005 06 Thailand 042 2005 06 Thailand 043
2005 06 Thailand 044 2005 06 Thailand 047 2005 06 Thailand 049
2005 06 Thailand 052 2005 06 Thailand 050 2005 06 Thailand 051
2005 06 Thailand 053 2005 06 Thailand 055 2005 06 Thailand 056
2005 06 Thailand 057 2005 06 Thailand 058 2005 06 Thailand 059
2005 06 Thailand 060 2005 06 Thailand 063 2005 06 Thailand 064
2005 06 Thailand 065 2005 06 Thailand 066 2005 06 Thailand 068

Der Königliche Palast war zu der Zeit als wir dort waren nur zum Teil für Touristen zugängig, da in einem der Gebäude ein Enkel des Königs aufgebahrt war, der bei dem drei Monate zurückliegenden Tsunami ums Leben kam.

2005 06 Thailand 071 2005 06 Thailand 076 2005 06 Thailand 077
2005 06 Thailand 078 2005 06 Thailand 074 2005 06 Thailand 079
2005 06 Thailand 072 2005 06 Thailand 081 2005 06 Thailand 084

Auf einer Bootstour durch die Kanäle, zeigte sich die Stadt von einer ganz anderen Seite. Hier war alles grün. Die Bewohner leben in einer herrlichen Beschaulichkeit. Kinder spielen, Hunde dösen und das braune Wasser der Kanäle treibt langsam dahin. Auf unserer Reisdschunke, gab es ein Büffet, bei dem wir die Vielfalt der Thailändischer Obstorten kennen lernten.

2005 06 Thailand 086 2005 06 Thailand 090 2005 06 Thailand 091

 

Rundreise in den Norden Thailands

Das erste Ziel unserer Rundreise in den Norden Thailands war das Wat Mahathat in Ayutthaya aus dem 13. Jahrhundert.  

2005 06 Thailand 092 2005 06 Thailand 093 2005 06 Thailand 094
 2005 06 Thailand 095  2005 06 Thailand 098  2005 06 Thailand 099
 2005 06 Thailand 100  2005 06 Thailand 102  2005 06 Thailand 105
 2005 06 Thailand 108  2005 06 Thailand 109  2005 06 Thailand 110

Mitten in der Stadt Lopburi liegt der Affentempel. Hier tummeln und lümmeln sich unzählige Resusaffen. Um den Tempel wogt der Verkehr, aber die Affen haben sich dermaßen an den Verkehr gewöhnt, das sie problemlos die Straßen überqueren. Alle Häuser in der Nähe des Tempels sind völlig vergittert, um die Affen draußen zu halten.  

2005 06 Thailand 111 2005 06 Thailand 112 2005 06 Thailand 113
2005 06 Thailand 114 2005 06 Thailand 115 2005 06 Thailand 117
2005 06 Thailand 118 2005 06 Thailand 116 2005 06 Thailand 212


Am Goldenen Dreieck sind wir mit einem Langboot direkt an der Grenze der Länder Burma, Thailand und Kambodscha entlang gefahren.  

 2005 06 Thailand 126  2005 06 Thailand 129  2005 06 Thailand 130
 2005 06 Thailand 132  2005 06 Thailand 134  2005 06 Thailand 135
 2005 06 Thailand 136  2005 06 Thailand 138  2005 06 Thailand 142
 2005 06 Thailand 143  2005 06 Thailand 144  2005 06 Thailand 145
 2005 06 Thailand 146  2005 06 Thailand 147  2005 06 Thailand 149

Im Goldenen Dreieck lebt auch der Volksstamm der Akha. Als ich Anfang der Neunziger Jahre zum ersten Mal in Thailand war, gab es hier weder Strom noch Wasser, noch Straßen. Heute aber ist alles voll erschlossen. Die Akha leben zwar noch immer in hölzernen Hütten, aber zwischen den Hütten gibt es mittlerweile geteerte Straßen und alle öffentlichen Gebäude oder Einrichtungen haben Strom und Wasser.

2005 06 Thailand 155 2005 06 Thailand 156 2005 06 Thailand 157
 2005 06 Thailand 158  2005 06 Thailand 160  2005 06 Thailand 161
 2005 06 Thailand 163  2005 06 Thailand 164  2005 06 Thailand 166
 2005 06 Thailand 167  2005 06 Thailand 168  2005 06 Thailand 169

Auch die Besichtigung eines Elefantencamps inclusive Elefantenritt gehörte zur Rundreise. 

 2005 06 Thailand 179  2005 06 Thailand 180  2005 06 Thailand 182
 2005 06 Thailand 183  2005 06 Thailand 185  2005 06 Thailand 187
 2005 06 Thailand 188  2005 06 Thailand 191  2005 06 Thailand 194
 2005 06 Thailand 196  2005 06 Thailand 197  2005 06 Thailand 198
 2005 06 Thailand 199  2005 06 Thailand 200  2005 06 Thailand 201
 2005 06 Thailand 202  2005 06 Thailand 203  2005 06 Thailand 204
 2005 06 Thailand 209  2005 06 Thailand 206  2005 06 Thailand 207


Der Museumspark von Sukhothai besteht aus ca. 200 Tempeln, die sich auf einer Fläche von 70 qkm verteilen. Die ersten Tempel wurden im 12. Jahrhundert erbaut. Der gesamte Park wurde vor 20 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

 2005 06 Thailand 233  2005 06 Thailand 234  2005 06 Thailand 235
 2005 06 Thailand 236  2005 06 Thailand 237  2005 06 Thailand 238
 2005 06 Thailand 240  2005 06 Thailand 239  2005 06 Thailand 241
 2005 06 Thailand 243  2005 06 Thailand 244  2005 06 Thailand 245


Die Brücke am Kwai. Der Bau der Todeseisenbahn zwischen Kanchanburi und Myanmar kostete 16 000 westliche Kriegsgefangene der Japaner und mehrere zehntausend asiatische Zwangsarbeiter das Leben. Der spektakuläre Teil der Bahnstrecke hängt hoch über einem Fluss an schroffen Felswänden. Der Zug fährt im Schrittempo über ein ächzendes Balkenviadukt.  

2005 06 Thailand 250 2005 06 Thailand 253 2005 06 Thailand 254
 2005 06 Thailand 255  2005 06 Thailand 256  2005 06 Thailand 257
 2005 06 Thailand 259  2005 06 Thailand 260  2005 06 Thailand 262
 2005 06 Thailand 263  2005 06 Thailand 264  2005 06 Thailand 261

Die Schwimmenden Märkte von Damnoen Saduk waren für uns Europäer beeindruckend. Alle Waren der Umgegend werden auf schlanken Holzbooten verkauft. Es gibt Boote voller Annanas, Zwiebeln, Kokosnüsse oder Melonen. Verschiedenartigste Speisen werden auf diesen Booten frisch zubereitet und direkt vom Boot aus verkauft.

2005 06 Thailand 268 2005 06 Thailand 269 2005 06 Thailand 270
 2005 06 Thailand 271  2005 06 Thailand 273  2005 06 Thailand 275
 2005 06 Thailand 276  2005 06 Thailand 278  2005 06 Thailand 281
 2005 06 Thailand 282  2005 06 Thailand 284  2005 06 Thailand 283

Badeurlaub in Hua-Hin

Nach 10 anstrengenden Rundreisetagen erholten wir uns im Hotel Hyat-Regency in Hua-Hin. Dieses 5 Sterne Hotel ist absolut perfekt. Egal ob Pool-Landschaft, Garten, Restaurant oder Zimmer, alles war vom Feinsten.  

2005 06 Thailand 291 2005 06 Thailand 309 2005 06 Thailand 338
 2005 06 Thailand 340  2005 06 Thailand 341  2005 06 Thailand 350
 2005 06 Thailand 352  2005 06 Thailand 354  2005 06 Thailand 357
 2005 06 Thailand 374  2005 06 Thailand 378  2005 06 Thailand 361

2005 06 Thailand 317

©2017 Familie Beaury aus Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search